Elterninformationen zum Corona-Virus

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Eltern,

am 05. Januar 2021 beschlossen die Bundeskanzlerin und die Länderchefs die Erweiterung der bestehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Dies resultierte nun in einer neuen Fassung der SächsCoronaSchVO vom 08. Januar 2021. Über die wesentlichen Neuerungen möchte ich Sie hiermit informieren:

  1. Verlängerung der Corona-Maßnahmen bis einschließlich 07. Februar 2021
  2. Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist nur gestattet
  3. den Angehörigen eines Hausstands, in Begleitung der Partnerin oder des Partners und mit Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht und
  4. einem Angehörigen eines weiteren Hausstands.
  5. Anpassung der Anlagen 1-3 der SächsCoronaSchVO (Liste mit Berufen der kritischen Infrastruktur, Formblatt Arbeitgeber und Datenschutzblatt)
  6. Elternbeiträge werden schnellstmöglich erstattet, wenn der (eingeschränkte) Regelbetrieb beginnt und ausschließlich für diejenigen Eltern, deren Kind(er) nicht zur Betreuung in den Kindertageseinrichtungen waren; die Abrechnung erfolgt taggleich
  7. Anpassung der Winterferien 2021 auf 31. Januar 2021 bis 06. Februar 2021 und 27. März 2021 bis 10. April 2021

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Steve Ganzer

Bürgermeister

 

Formulare

Anlage 1 kritische Infrastruktur

Formblatt Nachweis berufliche Tätigkeit zu Anlage 1

Anlage 2 kritische Infrastruktur

Formblatt Nachweis berufliche Tätigkeit zu Anlage 2

 

 

Hinweis:

Eltern, die Ihre Kinder aufgrund der fehlenden Voraussetzung (kritischen Infrastrukturen) nicht in die Notbetreuung geben dürfen, können einen Entschädigungsanspruch gemäß § 56 IfSG geltend machen. Der Anspruch erwerbstätiger Eltern, die aufgrund coronabedingter Kita- und Schulschließungen ihr Kind zu Hause betreuen müssen und dadurch einen Verdienstausfall erleiden, wurde bis zum 31.März 2021 verlängert. Ein Entschädigungsanspruch besteht künftig auch für Eltern, die ein unter Quarantäne stehendes Kind zu Hause betreuen.

Fragen und Antworten zu den Entschädigungsansprüchen nach § 56 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG)